SL55AMG: 230.474

sl55amg.htm Letzte Änderung am 24.06.2016 / 16.04.2016 / 25.01.2016 / 15.02.2015 / 18.07.2014 / 10.03.2013 / 16.08.2009 Copyright Dr. Hans Hehl
(Bilder soweit nicht extra gekennzeichnet in Eigenanfertigung)
Impressum gem. TMG Paragraph 5/6

Startseite www.hanshehl.de - Stichwörterverzeichnis Webseite
Stichwörter Motor M113.99# - Stichwörterverzeichnis R230

Die Webseiteninhalte bieten nur die Hilfe zur Selbsthilfe und sind keine Anleitung zur Reparatur, nur eine Literatursammlung. Emails werden nicht beantwortet, es gibt keine Zugangsdaten! Das gilt nicht für mir bekannte Clubmitglieder bzw. meine Teileangebote.

Arbeiten am Fahrzeug erfordern fachliche Kompetenz und die Ehrlichkeit, die eigenen Fähigkeiten richtig einzuschätzen oder besser die Finger davon zu lassen bzw. in die Werkstatt zu gehen. Alle Angaben nach bestem Wissen, aber ohne Gewähr und Haftung!

Etliche Hinweise können unter Umständen bei fehlerhafter Ausführung zu erheblichen Folgeschäden führen. Es wird daher ausdrücklich jede Haftung dafür abgelehnt. Der Ausführende trägt das alleinige und uneingeschränkte Risiko.
Grundlegende Einführungen zum R230 findet man in der Einführungsschrift für den Kundendienst von 2001 'Einführung neue SL-Klasse Typenreihe 230' Nr. 6515127000 von der damaligen Daimler Chrysler AG,
siehe auch Wikipedia: Mercedes-Benz R230
Literaturnachweis:

EPC-Net, WIS, Pressemitteilungen von Mercedes und die Motorenübersicht bei : Wikipedia: Mercedes-AMG.

Meine Testberichte über den Geländewagen G55AMG(K) findet man hier.
Übersicht:

Gesamt-Übersicht Variodach R230 - Gesamt-Übersicht ABC-Fahrwerk R230
zur SL-Gesamt-Übersicht

1. Geschichte des SL55AMG:
1.1 Modellpflege/Änderungen SL55AMG:
2. Daten:
3. Teilevergleich:
4. Kühlmittelvorwärmgerät:
5. Variodach:
6. Fahrsystem:
7. Grand-Prix und SL55AMG: Safety-Car:
8. Tipp- und Lenkradschaltung: 5-Gang-Automatik:
9. Automatikgetriebeölspülung:
10. Blechteile unmagnetisch:
11. Sicherheit: Crash-Versuche
12. Folierung:
13. Mängelbeseitigung:
13.1 Heizungsschlauch:
13.2 ABC-Ölleitung:
13.3 Seiteneinstieg:
14. Einstiegsleiste beleuchtet:
15. Anordnung und Belegung der Leitungs- und Steckverbindungen:
1. Geschichte des SL55AMG:

Der SL55AMG wurde erstmals auf der Internationalen Automobilausstellung im September 2001 vorgestellt. Er kostete ab Werk damals 124.236 Euro. Es gibt die Baumuster 230.472 (EVO) mit dem Motor 113.995 und 230.474 mit dem Motor 113.992, beide haben das Getriebe 722.643.
SL55AMG SL55AMG SL55AMG
1.1 Modellpflege / Änderungen SL55AMG: top

Gesamtübersicht Neuerungen Pkw: SN00.01-Z-0998AZ

Änderungen 01.06.2005: SN00.00-P-1051P
Änderungen 01.12.2005: SN00.00-P-1049P
Änderungen 01.01.2006: SN00.00-P-1048P
Änderungen 01.09.2006: SN00.00-P-1046P
Änderungen 01.12.2006: SN00.00-P-1045P
Änderungen 01.03.2007: SN00.00-P-1044P
Änderungen 01.06.2007: SN00.00-P-1043P
Änderungen 01.09.2007: SN00.00-P-1042P
Änderungen 01.12.2007: SN00.00-P-1041P
Änderungen 01.03.2008: SN00.00-P-1040P
Änderungen 01.06.2008: SN00.00-P-1039P
Änderungen 01.06.2009: SN00.00-P-1036P
Änderungen 01.06.2010: SN00.00-P-1034P
2. Daten: top

Seine Daten waren beeindruckend: von 0 auf 100 km/h in 4,7 sek., 476 PS/350kW, elektronisch begrenzte Höchstgeschwindigkeit 250 km/h (ohne V-max-Freischaltung).
Drehmomentdaten: 1500 U/min: 500 Nm, bei 2000 U/min 650 Nm, bei 2500 U/min 690 Nm, 2650 U/min bis 4700 U/Min: 700 Nm. Die Leistungskurve erreicht bei 6100 U/min die 350 kW / 476 PS.
SL55AMG SL55AMG
Die Rotoren des Kompressors bestehen aus mit Teflon beschichteten Verdichterschrauben aus Aluminium. Sie pressen bei einer Drehzahl von über 23.000 U/min bei der Motordrehzahl von 6.500 U/min stündlich rund 1.850 Kilogramm Luft in die Brennräume. Der Ladedruck beträgt maximal 0,8 bar. Siehe dazu auch die Dokumentation Kompressor Motor M113.99#, SL55AMG, G55AMG(K).

Bei Wikipedia findet man weitere Einzelheiten, so z.B. auch die Abmessungen: Länge: 4,535 m, Breite: 1,815 m, Gewicht fahrfertig: 1955 kg und die Motorenübersicht: http://de.wikipedia.org/wiki/Mercedes-AMG.
Modell 7/2002 Mopf 2003

Beim Baujahr 7/2002 (Mopf 2003) besaß der SL55AMG schon 500 PS bei 1995 kg Leergewicht. Er kann sich durchaus in einigen Punkten mit dem Porsche 997 GT3 messen, beide benötigen zwischen 14 und 15 Sekunden von 0 auf 200. Mit 415 PS und 1.395 Kilo hat der GT3 ja auch ein leichteres Spiel.

Übersicht Typ 230 Gesamtfahrzeug Bauzustand: GF00.10-P-0801u
Aggregateübersicht: GF00.10-P-0025-02U
Typenübersicht: GF00.10-P-0025-01U

Übersicht Typ 230.474 Techn. Daten: GF00.10-P-0700RA
Kraftstoff/Emmision: GF00.10-P-0700-01RAA
Gang/Beschleunigung: GF00.10-P-0700-02RAA
Gewichte/Lasten: GF00.10-P-0700-06RAA
Motor: GF00.10-P-0700-01RAA
Aut.Getriebe: GF27.10-P-0700-01RAA
Differenzial: GF35.31-P-0700-01RAA
Sommerreifen/Räder: GF40.10-P-1002RXA
Winterreifen/Räder: GF40.10-P-1003RXA
Tankfüllmenge: BF47.10-P-1000-01A
SL55AMG
3. Teilevergleich: top


Der Motor M113.993 beim G55AMG(K) und die Motoren M113.995 bzw. M113.992 beim SL55AMG haben viele Teile gemeinsam. Beim G55AMG(K) (2/2006) hat der komplette Kompressor die Nummer A1130900580, beim SL wird dieser ab 2003 eingebaut. Der Luftfiltereinsatz beim G55AMG(K) und SL55AMG ist gleich: A1130940004, ebenso das ganze Luftfiltergehäuse, z.B. linke Seite: A1130900501. Auch die Zündung mit den Doppelspulen ist identisch, z.B. Zündkerze: A0041591303 oder Zündspule A0001587803. Motorsteuergerät M 2.8.1 und Kraftstoffsteuergerät sind auch gleich. Ebenso das Kühlmittelvorwärmgerät.
4. Kühlmittelvorwärmgerät ("Tauchsieder"): top

Für den SL55AMG gab es die Standheizung Thermotop C ab Werk (Code 228). Wahrscheinlich kann man den "Tauchsieder" (Kühlmittelvorwärmgerät) nachrüsten. Es gibt den Code 460 für die Canada-Ausführung des SL230.474. Eine ausführliche Dokumentation über den Einbau im G55AMG(K) ist im Tipp 75 vorhanden. Das Motorgehäuse beim Motor M113.992 besitzt dazu auch die beiden Gussstutzen für die Befestigungsschrauben. Krankenwagen, THW, Feuerwehr, Flughafenfahrzeuge u.v.a. sind mit einem solchen Vorheizer ausgerüstet.

Der Bericht über den geplanten Einbau im SL55AMG ist hier abgelegt .
Motor Vorwärmer
5. Variodach: top


Binnen 16 Sekunden wird das Variodach, das den Roadster zum wetterfesten Coupé verwandelt, geschlossen.
SL55AMG SL55AMG
6. Fahrsysteme: top

Der Roadster besitzt die Sensotronic Brake Control (SBC), die aktive Fahrwerksregelung Activ Body Control und das Elektronische Stabilitätsprogramm ESP (R).
6a) Bremssystem Sensotronic Brake Control (SBC):

Das Fahrer- und Fahrzeugverhalten wird mittels aufwändiger Sensorik beobachtet. In Notsituationen erhöht es blitzschnell den Druck in den Bremsleitungen und legt die Beläge an die Bremsscheiben an. Bremst dann der Fahrer, verzögert das Auto sofort.
Das Bremspedal ist von der Bremsanlage entkoppelt und dient lediglich zur Erfassung des jeweiligen Bremswunsches. So entfallen auch der Unterdruck-Bremskraftverstärker und das übliche Vibrieren des Bremspedals bei ABS-Regelvorgängen.

Auf regennasser Fahrbahn sorgt das SBC durch regelmäßige kurze, nicht wahrnehmbare Bremsimpulse dafür, dass der Wasserfilm auf den Bremsscheiben abgestreift wird. Aktiviert wird der intervallartige Vorgang durch den laufenden Scheibenwischer.

Funktion und Aufbau des SBC-Systems sind im Beitrag SBC enthalten.
6 b) Activ Body Control (ABC): top


Der alte Konflikt der Fahrwerksabstimmung, sportlich oder komfortabel, wird durch hydraulisch regelbare Stellzylinder in den Federbeinen gelöst. Im Zusammenspiel mit den Gasdruck-Stoßdämpfern und den Schraubenfedern ergibt sich eine fast ideale Abstimmung. So werden Drehstabstabilisatoren nicht mehr benötigt.

Funktion und Aufbau des ABC-Systems sind im Beitrag Activ Body Control enthalten.
SL55AMG SL55AMG
7. Grand-Prix und SL55AMG: Safety-Car: top


Bei der Grand-Prix-Saison in Melbourne/Australien wurde der etwas modifizierte SL55AMG erstmalig am 07. März 2004 als Safety-Car verwendet. Das Safety-Car hat die Aufgabe, nach Unfällen oder sehr schlechten Wetterbedingungen sich an die Spitze des Feldes zu setzen, wobei es nicht mehr überholt werden darf. So kann das Feld geschlossen aus der Gefahrensituation geführt werden.
SL55AMG
8. Automatik-5-Gang mit Tipp- und Lenkradschaltung: top

siehe die Dokumentationen zum Automatikgetriebe.
Die Fahrstufen kann man mit Hilfe zweier Tasten (links: hochschalten - rechts: zurück schalten) auf der Rückseite der oberen Lenkradspeichen wie bei einem Formel-1-Rennwagen wechseln. Dazu muß das manuelle Fahrprogramm per Programmwahltaste am Automatikwählhebel eingeschaltet sein. Beim Erreichen der Drehzahlgrenze schaltet das Automatikgetriebe jedoch selbsttätig hoch. Es gibt auch ein eigenes Winterfahrprogramm. SL55AMG SL55AMG
9. Spülung des Automatikgetriebes: top
Nach 60.000 km soll das Automatikgetriebeöl gewechselt werden. Nach über 5 Jahren kann auch eine Spülung des Automatikgetriebes nach der Methode Tim Eckart sinnvoll sein, siehe auch die Details der Spülung beim SL55AMG. SL55AMG
10. Blechteile unmagnetisch: top
Testet man die Karosserieteile des SL55AMG mit einem Magneten, stellt man fest, dass die Motorhaube, die Vorderkotflügel, Türen, das Variodach und der Kofferraumdeckel nicht angezogen werden. Sie bestehen aus Aluminium, die Innenverstärkung aus Magnesium. Hier darf nicht mit einer Flex bearbeitet werden, Dellen kann man aber ausbeulen.

Sicherheitshinweise zum Bearbeiten von Magnesium-Bauteilen: Eine mechanische Bearbeitung ist verboten, siehe AS60.00-Z-0006-01R und AH60.00-P-0023-01R
11. Sicherheit / Rettungskarte: top
Im Archiv des Media.Daimler-Zentrums www.media.daimler.com findet man Crash-Bilder, z.B. vom SL55AMG/Typ230 und vom SLK.

Für die Feuerwehr gibt es eine Rettungskarte zum Ausdrucken: www.rettungskarte-online.de (Hinweis von Fred, SL-R230-Forum) oder einen Aufkleber mit QR-Code zum bestellen (3 Aufkleber 8,50 Euro).
SL55AMG SL55AMG SL55AMG
12. Folierung: top
Mit einer farbigen Folie kann das ganze Auto beklebt werden oder aber eine farblose Folie schützt den Lack im Frontbereich. Eine guten Film über einen oliv folierten Porsche gibt es bei www.intax.de/folierung . In München ist der Ansprechpartner die Fa. Trimline Heinrich Goik, Gmunder Str. 37, 81379 München, Telefon: 089 7104669-0 e-Mail: trim-line-goik@t-online.de, Herr Ihle.
13. Mängelbeseitigung:
13.1 Heizungsschlauch Pumpe M13: top

Vom Halter für die ABC-Druckleitung ragen die Schraubenenden soweit vor, dass ein Schlauch der Heizwasserumwälzpumpe M13 an der oberen Schraube scheuert. Ein neuer Halter und eine Eigenbauschelle aus V2A mit Abstandsstück beseitigen den Mangel (viertes Bild).

SL55AMG SL55AMG SL55AMG SL55AMG
13.2 ABC-Leitung:

Am rechten Halter der Kühlleitung für das ABC-System fehlen die Gummizwischenlagen. Die rostigen Halter wurden ersetzt (EPC-Net: Gruppe 32/400/ Befestigungsteile für Ölleitungen). Eine kleine Blechklammer hält die seitliche Abdeckung zusätzlich.

Halter: A2303200743 - 6,58 Euro ohne MwSt.
Schelle: A2309950022 - 2,75 Euro ohne MwSt.
Gummi: A2303280188 - 1,40 Euro ohne MwSt.
SL55AMG SL55AMG SL55AMG
13.3. Seiteneinstiege: top
An einem schönen Nachmittag anfangs August 2008 putzte ich den SL55AMG. Da dachte ich mir, wie sieht es eigentlich unter der Abdeckung am Seitenschweller aus? Und los ging es, Zerlegen macht ja auch mehr Spaß als mit dem Staubsauger die Bodenteppiche zu saugen. Mit einem Kunststoffspatel drückt man die graue Abdeckung aus den fünf Halteklammern heraus. SL55AMG SL55AMG
Die Gummidichtung wird einfach abgezogen. Die Metallklammern kann man ja mit Korrosionsschutzwachs einpinseln, die rosten sonst auch. SL55AMG SL55AMG SL55AMG
Die Abdeckung mit dem AMG-Logo nicht anheben, sondern nur vom Einstiegholm weg nach außen flach abziehen/abdrücken. Die Abdeckung wird auf der Außenseite des Einstiegs mit einem Falz, auf der anderen Seite mit den Haken gehalten. SL55AMG SL55AMG SL55AMG
Es brechen sonst leicht die Haltenasen ab. Das ist aber auch kein Problem, da die Abdeckung einfacher mit zwei V2A-Blechschrauben befestigt werden kann. SL55AMG SL55AMG
SL55AMG SL55AMG SL55AMG SL55AMG SL55AMG
SL55AMG SL55AMG SL55AMG
SL55AMG
14. Einstiegsleiste beleuchtet: top
Die Einstiegsleiste beim G55AMG besitzt den blau beleuchteten Schriftzug AMG. Es ist kein normales Leuchtmittel, sondern eine Leuchtfolie, die mit etwa 100V /600Hz betrieben wird, Einzelheiten dazu sind hier.

Die beleuchte Einstiegsleiste konnte man beim 230 mit einem erheblichen Aufwand nachrüsten: AZ82.20-P-0001R. Es gab die Edelstahlabdeckung auch mit dem Schriftzug "AMG" und blauer Leuchtfarbe.
G55AMG
Dazu muss beim 230.4 die Seitenverkleidung im Fond ausgebaut werden: AR68.30-P-4780R,
ebenso die Gepäckbox Fond links u. rechts: AR68.30-P-7440R

Montage der beleuchteten Einstiegsleiste: AZ82.20-P-0001-01R
Leitungssatz montieren: AZ82.20-P-0001-02R


EPC-Net: Einstiegsleisten (Abdeckschiene): Gruppe 68 Verkleidung / 435: A2306801135 li - 157,67 Euro ohne MwSt.
15. Anordnung und Belegung der Leitungs- und Steckverbindungen: top
GF00.19-P-1000KA

zurück zum Anfang top

Valid HTML 4.01! Validation für HTML 4.01 - diese Seite validieren: